Ehemaligenanlass, Besuch Gotthard-Basistunnel

8:30 Uhr Erstfeld. Noch wenige der Teilnehmer sind so wach wie Hirsch, der uns in seinem leuchtend Orangen Overall erwartet. 24 Personen ist die Gruppe gross, das Maximum was die zwei Begleiter sicherheitshalber in den Tunnel führen dürfen. Sicherheit wird für Besuchergruppen gross geschrieben. Auch wenn wir nicht alle einen so schönen Orangen Overall anzuziehen kriegten, so fassten wir doch alle Leuchtgamaschen, ein Sauerstoff Gerät und eine Flasche zu trinken. Es wird im Loch dann glücklicherweise doch nicht so dunkel, heiss und stickig. Aber wir wären vorbereitet gewesen.

Der Tunnel selber imponiert mit den reinen Zahlen weit mehr als er sich uns schlussendlich präsentiert. Mit blossem Auge ist das immense Bauwerk schlicht gar nicht zu erfassen. Der Schienenstrang scheint sich im innerer des Berges zu verlieren. Es ist schon verrückt, wenn man bedenkt, dass die Gleise erst im Tessin wieder aus dem Tunnel führen.

In der Kantine von Transtec geniessen wir zum Abschluss gemeinsam ein köstliches Mittagessen.

 

Herzlichen Dank an Hirsch für die ausgezeichnete Organisation.

-Sooti

Sommerfest 2014

Das Sommerfest hat auch dieses Jahr beim Pfadiheim Schwandenhölzli stattgefunden.
Der Petrus hat es aber leider nicht allzu gut mit uns gemeint. Ganz so schlimm war es nun auch wieder nicht.
Der Postenlauf am Nachmittag konnte sogar mit etwas Sonnenschein draussen durchgeführt werden. Auch der Apero am Abend konnten wir noch unter freiem Himmel geniessen, wenn auch nur noch mit einer Jacke. Für das Nachtessen haben wir uns dann doch für die Indoor Variante entschieden. Der Grill und sein Meister mussten natürlich draussen bleiben (geschützt unter dem Vordach).
Insgesammt haben 14 Erwachsene und 12 Kinder teilgenommen.
Beim Postenlauf bildeten jeweils ein Erwachsener und ein Kind zusammen ein Team. Der Erwachsene musste den gleichen Posten wie das Kind in möglichst der gleichen Zeit absolvieren. Je kleiner die Zeitfdifferenz umso besser.
Die drei Podestplätze haben erklommen:

  1. Jorin mit Gischpel
  2. Jael mit Intinto
  3. Jonas mit Filou

-Orion

Auffahrtswanderung 2014

Am 29.05.14 bewanderten wir das Zürcher Weinland. Unser Ziel war der Irchelturm.

So starteten 27 Pfadis, Eltern, Angehörige und APVler ihre Reise am Bahnhof Affoltern.
Mit dem Zug und Postauto ging es zur Tössegg bei Buchberg, von wo aus wir die Wanderung in Angriff nahmen.

Am Anfang folgten wir dem Rhein (349m) einige Meter bevor es dann links zur Hochwacht (668m) rauf ging. Danach folgten wir den Grat zum Irchelturm (682m).

Leider hatte ich bei der Planung übersehen, dass an der Auffahrt beim Turm ein Volksfest statt fand und so mussten wir eine andere Feuerstelle suchen. 

Nach dem wir die Aussicht genossen und uns ausreichend verpflegt hatten, steigen wir hinab nach Neftenbach (415m) wo wir das Postauto zurück nach Affoltern am Albis besteigen.

-Parbat